Programm 2017 - Lesungen, Gesprächsrunden, Vorträge:

Dienstag, 24. Oktober 2017

Erfurt

18.00 Uhr Begegnungsstätte Kleine Synagoge

Erben des Holocaust – Leben zwischen Schweigen und Erinnerung

Andrea v. Treuenfeld liest aus ihrem gleichnamigen Buch

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Arnstadt

19.00 Uhr Schlossmuseum

Erben des Holocaust – Leben zwischen Schweigen und Erinnerung

Andrea v. Treuenfeld liest aus ihrem gleichnamigen Buch

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Gera

19.00 Uhr Rathaussaal

Vorurteil oder theologische Überzeugung?

Martin Luthers problematisches Verhältnis zu Juden und Judentum

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Kaufmann

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Jena

19.30 Uhr Villa Rosenthal

Wodka ist immer koscher

Küf Kaufmann liest aus seinem gleichnamigen Buch

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Erfurt

11.00 bis 21.00 Uhr Begegnungsstätte Kleine Synagoge

Tag der Literatur

 

ab 11.00 Uhr

Büchertisch und israelischer Basar

12.00 Uhr

Rahels Flucht

Mirjam Pressler liest aus dem Manuskript ihres noch

unveröffentlichten Jugendbuches über den „Erfurter Schatz“

13.00 Uhr

Wenn aus Buchstaben Bilder werden...

Schülerworkshop „Mikrographien selbst gestalten“

14.00 Uhr

Israel als Thema in Thüringer Schulen

Diskussionsrunde

Impulsvortrag von Dr. Klaus Thörner, Moderation: Cordula Behrens

19.00 Uhr

Wodka ist immer koscher

Küf Kaufmann liest aus seinem gleichnamigen Buch

Donnerstag, 26.Oktober 2017

Mühlhausen

19.00 Uhr Stadtbibliothek

Vorurteil oder theologische Überzeugung?

Martin Luthers problematisches Verhältnis zu Juden und Judentum

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Kaufmann

Freitag, 27. Oktober 2017

Meiningen

20.00 Uhr Meininger Staatstheater, Kammerspiele

Die Liebe sucht eine Wohnung

Komödie aus dem Warschauer Ghetto von Jerzy Jurandot

Lesung mit Mitgliedern des Meininger Staatstheaters

Mittwoch, 1. November 2017

Erfurt

10.30 und 12.30 Uhr Kinder- und Jugendbibliothek

Marisha, das Mädchen aus dem Fass

Die Geschichte der Malka Rosenthal

Lesung mit der Autorin Gabriele Hannemann

Mittwoch, 1. November 2017

Erfurt

19.00 Uhr Erinnerungsort Topf & Söhne

Der Holocaust im arabischen Gedächtnis

Vortrag von Prof. Omar Kamil

Donnerstag, 2. November 2017

Erfurt

18.00 Uhr Kultur- und Bildungszentrum der Jüdischen Landesgemeinde

Neue Chancen für den Ausgleich

Die Annäherung zwischen Israel und

wichtigen regionalen Mächten im Nahen und Mittleren Osten

Vortrag mit dem israelischen Journalisten und Autor Daniel Dagan

Samstag, 4. November 2017

Sondershausen

19.00 Uhr Bürgerzentrum Cruciskirche

Wodka ist immer koscher

Küf Kaufmann liest aus seinem gleichnamigen Buch

Montag, 6. November 2017

Erfurt

19.30 Uhr Bildungshaus St. Martin

im Rahmen der Erfurter Vorträge

Abgeschoben aus Erfurt. 

Dokumente zur „Polenaktion“ 1938

szenische Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Jutta Hoschek

mit Mitgliedern des Arbeitskreises „Erfurter GeDenken 1933-1945“,

musikalisch begleitet von Lev Guzman

Dienstag, 7. November 2017

Gera

10.00 Uhr Debschwitzer Schule

Renate Aris

Schüler der Klassen 9 und 10 im Gespräch mit der jüdischen Zeitzeugin,

die in Dresden die Nazizeit überlebt hat

Dienstag, 7. November 2017

Erfurt

18.00 Uhr Kultur- und Bildungszentrum der Jüdischen Landesgemeinde

Der neue Antisemitismus in Deutschland 

Impulsvortrag von Levi Salomon

(Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. ),

anschließend Podiumsdiskussion

Dienstag, 7. November 2017

Bleicherode

19.00 Uhr Friedrich-Schiller-Gymnasium

Mo und die Arier 

Lesung mit Mo Asumang

Dienstag, 7. November 2017

Erfurt

19.30 Uhr Alte Synagoge

Arain! Der Erfurter Synagogenabend.

Darstellungen des Judentums in der christlichen Kunst des Mittelalters

Vortrag von Prof. Katrin Kogman-Appel

Mittwoch, 8. November 2017

Erfurt

18.00 Uhr Begegnungsstätte Kleine Synagoge

Mod Helmy; Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete

Lesung mit Igal Avidan

Mittwoch, 8. November 2017

Gera

19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek

Ich hatte einen süßen Traum 

Multimedia-Show für Mordechai Gebirtig

von und mit Uwe von Seltmann

Donnerstag, 9. November 2017

Eisenach

18.00 Uhr Theater am Markt

Der Mensch liebt es nicht, gehasst zu werden

Fritz Bernstein - früher Antisemitismusforscher

und Staatsgründer und seine Beziehung zu Eisenach

Vortrag von Christoph Gann (Meiningen)

Donnerstag, 9. November 2017

Erfurt

20.00 Uhr Augustinerkloster

Erfurter Herbstlese

Deutschjüdische Glückskinder.

Eine Weltgeschichte meiner Familie

Michael Wolffsohn stellt sein gleichnamiges Buch vor.

Dienstag, 14. November 2017

Erfurt

19.00 Uhr Bildungsstätte St. Martin

Zwischen Tradition und Emanzipation:
Frauen in den abrahamitischen Religionen

Rundtischgespräch

Mittwoch, 15. bis Freitag, 17. November 2017

Gera

jeweils 9.00 bis 12.00 Uhr Debschwitzer Schule

Juden in Gera – Werner Simsohn

3 Tagesworkshops mit Schülern der Klassenstufe 7

Mittwoch, 15. November 2017

Erfurt

18.00 Uhr Hermann-Brill-Haus

Zwischen Erwartung und Enttäuschung –
Lebenswelt und Identität jüdischer und arabischer Jugendlicher in Israel

Donnerstag, 16. November 2017

Arnstadt

19.00 Uhr Altes Spital „Spittel“

Beste Freunde. Als Deutscher in Israel

Sebastian Engelbrecht liest aus seinem gleichnamigen Buch

Donnerstag, 16. November 2017

Erfurt

19.00 Uhr Erinnerungsort Topf & Söhne

Dunkle Seele, Feiges Maul

Wie skandalös und komisch sich

die Deutschen beim Entnazifizieren reinwaschen

Buchvorstellung mit Niklas Frank, Journalist und Autor

Donnerstag, 16. November 2017

Mühlhausen

19.00 Uhr Stadtbibliothek

Erben des Holocaust – Leben zwischen Schweigen und Erinnerung 

Andrea v. Treuenfeld liest aus ihrem gleichnamigen Buch

Donnerstag, 16. November 2017

Erfurt

19.30 Uhr Collegium maius

Die dunkle Seite der Reformation - Luther und die Juden

Vortrag von Dr. Axel Töllner

Freitag, 17. November 2017

Apolda

18.00 Uhr Kathy‘s Stadtcafé

Die Frau im Schrank – ein Gruß aus dem Jenseits

Peter Franz liest aus den „Apoldaer Judengeschichten“ Nr. 2

Freitag, 17. November 2017

Meiningen

19.00 Uhr Literaturmuseum Baumbachhaus

Beste Freunde. Als Deutscher in Israel

Sebastian Engelbrecht liest aus seinem gleichnamigen Buch