Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Samstag, 4. November 2017, 16.00 Uhr
Mittwoch, 15. November 2017, 18.00 Uhr
METROPOL Kino
Leipziger Straße 24
07545 Gera
Eintritt: jeweils 8,50 €, ermäßigt 7,50 €
am 26. Oktober anschließend Filmgespräch mit Regisseur Dirk Szuszies
Moderation Wieland Koch, Landeszentrale Politische Bildung Thüringen

Wir sind Juden aus Breslau
Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933
Dokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies (D 2016)

Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung als Juden durch Nazi-Deutschland: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. 14 Zeitzeugen dieser Generation stehen im Mittelpunkt des Films. Mitwirkende: Anita Lasker-Wallfisch, Renate Lasker-Harpprecht, Walter Laqueur, Fritz Stern, Abraham Ascher, Wolfgang Nossen u.a.

(Veranstalter: METROPOL Kino Gera in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen)