Freitag, 20. Oktober 2017
19.30 Uhr Landestheater Eisenach
(19.00 Uhr Stückeinführung)
Theaterplatz 4-7
99817 Eisenach
Eintrittspreise unter www.theater-eisenach.de

Die Bibel
Stück von Niklas Rådström

Deutschsprachige Erstaufführung in einer Übersetzung von Steffen Mensching,
Gastspiel des Theaters Rudolstadt

Die Bibel als Theaterstück? Was für ein aberwitziges Unterfangen! Allein die Besetzung: mehr als dreitausend Personen werden erwähnt, dann die Schauplätze: Berge, Meere, Wüsten, babylonische Ruinen, Walfischmägen, die Katastrophen: Fluten,  Kriege, Plagen, Stürme; die Wunder: diverse Engel, unerklärliche Schwangerschaften, bizarre Heilungen, brennende Dornbüsche. Und, gesetzt, man überwindet alle Hindernisse, so blieben heutige Empfindlichkeiten: Wird man Gläubige verprellen,  wenn man sich vom Allerheiligsten ein Bild macht, kann man Nichtchristen trotz ihrer Vorurteile überzeugen, dass diese archaischen Geschichten erzählenswert sind? Ist es heikel, das Buch der Bücher aufzuschlagen, gerade jetzt, wo Toleranz in religiösen Fragen gefordert scheint?

Der schwedische Autor Niklas Rådström verbindet zentrale, ausgewählte Motive des Alten und Neuen Testaments zu einer kolportageartigen Revue. Er nimmt die biblischen Geschichten ernst, als Mythen, die uns vom Kern der menschlichen Existenz erzählen. Sein Zugriff ist weltlich und gegenwärtig. Die Menschen irren auf ihrem Lebensgang mehr, als dass sie zu Erkenntnis gelangen. Und der Herrgott bleibt ein durchaus zorniger Initiator.

(Veranstalter: Landestheater Eisenach)